Willkommen auf der Seite der Rasenkraftsportgruppe!

bayerische2016 18Der Rasenkraftsport besteht aus den drei Disziplinen: Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen, sowie dem daraus zusammengesetzten Dreikampf.

Wurf 2Je nach Altersgruppe sind die Geräte unterschiedlich schwer. Die einzelnen Altersgruppen sind in Gewichtsklassen eingeteilt, um auch “leichteren” Leuten die Möglichkeit zu bieten, Rekorde und Meisterschaft zu erringen.

Im Jahr 2005 ist für die Bundesligawertung der Männer eine Relativwertung eingeführt worden. Im Gegensatz zu der üblichen Dreikampfwertung wird dabei die erzielte Dreikampfleistung eines Athleten noch durch sein vor dem Wettkampf festgestelltes Körpergewicht dividiert. Seit 2007 ist beim TSV-Bogen der Rasenkraftsport wieder bei den Senioren in der Erfolgsspur!

Rasenkraftsport ist eine sportliche Ergänzung zu den anderen Wurfdisziplinen. Jedes Jahr werden insgesamt 6 offizielle Wettkämpfe im bayerischen Raum für Senioren durchgeführt. Durch die Mitgliedschaft kann man auch automatisch in dieser Disziplin regional und national an den Start gehen. Sie sind interessiert - nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Deutscher Rekord im Wurfmehrkampf

Bayerische Meisterschaften Werfer-Fünfkampf 2018Bild (ww): Die Sieger der Altersklassen mit dem Vorsitzendem Willi Lemberger (vorne 5. v. l.), 2. Bürgermeister Helmut Muhr (vorne 3. v. l.) und Vizepräsident Breitensport im BLV Willi Wahl (1. v. l.)

Bei annehmbaren Wetterbedingungen kürten am Samstag, dem 22. September, 88 bayerische Leichtathletik-Senioren aus 37 Vereinen ihre Meister im Wurfmehrkampf im städtischen Stadion in Bogen und auf der Wurfanlage in der Bogenau. Bei diesem Mehrkampf werden Kugelstoß, Speer-, Diskus-, Hammer- und Gewichtswurf absolviert. „Wir werfen alles, außer das Handtuch“, war das Motto einer Frauenschaft.

Einen neuen Deutschen Rekord stellten die Männer M70-M90 des TSV Unterhaching I mit 12524 Punkten auf. Auch die Teilnehmer des gastgebenden TSV 1883 Bogen, Robert Zwickl, Willi Lemberger und Hermann Schmuck schnitten erfolgreich ab. In der Mannschaftswertung M50-M65 erreichten sie den dritten Platz.

Wettkämpfer, Kampfrichter und deren Helfer bilden bei dieser Veranstaltung in Bogen eine eingeschworene Gemeinschaft. Unter der Leitung von Erwin Obermeier wurde der Wettkampf dank des Einsatzes von etwa 50 Helfern reibungslos abgewickelt.

Bei der Siegerehrung im Sportheim begrüßte Vorsitzender Willi Lemberger die teilnehmenden Sportler und die Gäste aus Österreich. Er ehrte die Sieger mit Urkunden und Medaillen. Der Vizepräsident Breitensport im Bayerischen Leichtathletik-Verband (BLV) Willi Wahl und Bogens zweiter Bürgermeister Helmut Muhr sprachen Grußworte.

Um den Breitensport in Bogen auszuweiten, wird der TSV Bogen nächstes Jahr Trainingsstunden in den Wurfdisziplinen und der allgemeinen Leichtathletik für Erwachsene anbieten.

3. Platz für Bogener Werfer

Süddeutsche Rasenkraft 2018Am vergangenen Samstag, den 15.09.2018, wurden in Zuchering bei Ingolstadt die Süddeutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport ausgetragen.

Die Werfer vom TSV Bogen Hermann Schmuck und Robert Zwickl konnten in der Mannschaftswertung den hervorragenden 3. Platz belegen.

In der Einzelwertung, als auch im 3-Kampf kam Schmuck jeweils auf Platz 5.

Zwickl konnte bei Hammer und Gewicht jeweils Platz 4 erreichen, musste sich aber wegen der hohen Gewichtung des Steinstoßens, mit dem 5. Platz in der Gesamtwertung des 3-Kampfes zufriedengeben.

Robert Zwickl in Österreich erfolgreich

Steyrische Masters 2018Am Sonntag, 19. August 2018, richtete die Sportunion Kärcher Leibniz traditionell die Steyrischen Masters Leichtathletik aus. International ausgeschrieben ist die Meisterschaft offen und wird von Sportlern aus Ungarn, Slowenien, Kroatien und Deutschland gerne besucht.

Niederbayern war mit Läufern, Springern und Werfern aus Straubing, Dingolfing, Bogen und Passau vertreten.

Dabei konnten Walter Kühndel vom TV Dingolfing und Robert Zwickl vom TSV 1883 Bogen - TL gute Podestplätze erreichen. Kühndel siegte beim Speer- und Diskuswurf und erreichte Platz 2 beim Kugelstoss. Zwickl konnte den Hammerwurf für sich entscheiden und wurde beim Kugelstoss und Diskuswurf jeweils zweiter.

Besonderes boten 2 junge Slowenen, die außer Konkurrenz Hammerwürfe boten die in die Weltklasse gehören. Die Slowenische Olympiateilnehmerin Barbara Spieler bot einen Wurf mit 64,65 m und begeisterte damit die Zuschauer.

Seniorenwerfer des TSV Bogen bei Bayrischen Meisterschaften im Rasenkraftsport erfolgreich

Am 12.05.2018 ermittelten die Bayerischen Rasenkraftsportler in Augsburg ihre Meister

Bayrische Meisterschaften im RasenkraftsportBei hervorragenden Wetterbedingungen und sauber organisierten Wettkampfstätten des ESV Augsburg konnten die Bogener Seniorenwerfer im Hammer- und Gewichtswurf sowie im Steinstoß ihre guten Trainingsleistungen abrufen.

Robert Zwickl konnte sich den Bronzerang in seiner Altersklasse M S 3 sichern. Schmuck Hermann ebenso M S 3 konnte seine Vorjahresleistung erheblich steigern und mit persönlichen Bestleistungen Platz 4 erreichen. Zusammen wurden Zwickl und Schmuck in der Mannschaftswertung Bayr. Meister.

Abrunden konnten die guten Ergebnisse Lemberger Willi M S 3 mit Platz 4 und Rupp Heiner in der enorm stark besetzten Altersklasse M S 6 wo er Platz 5 erreichte.

Ideale Bedingungen für 78 Starter aus 41 Vereinen

Bayerischer Rekord in W60

Bayerische Meisterschaften WurffünfkampfBild: Die Sieger der Altersklassen mit den Vorsitzendem Robert Hafner (2.v.l.) und Erwin Obermeier (4.v.l.), 2. Bürgermeister Helmut Muhr (3.v.l.), Vizepräsident Breitensport im BLV Willi Wahl (6.v.l.) und Seniorensportwart im BLV Gerhard Schlee (rechts).

Wie im Vorjahr bei idealen Wetterbedingungen kürten am Samstag, dem 30. 09., 89 bayerische Leichtathletik-Senioren ihre Meister im Wurfmehrkampf im städtischen Stadion in Bogen und auf der Wurfanlage in der Bogenau. Bei diesem Mehrkampf werden Kugelstoß-, Speer-, Diskus-, Hammer- und Gewichtswurf absolviert.

In der Wettkampfgruppe W60 erzielte Alexandra Adlerová vom ESV Amberg bayerischen Rekord mit 3778 Punkten.

Die Werfer des TSV Bogen TLDie Teilnehmer des gastgebenden TSV 1883 Bogen schnitten erfolgreich ab. Robert Zwickl, Hermann Schmuck und Willi Lemberger erreichten in der Mannschaftswertung M50-M65 den dritten Platz mit 7436 Punkten. Erste wurden die Sportler aus Dingolfing, die zweiten kamen aus Unterhaching. In der Einzelwertung belegten die Bogener in ihrer Altersgruppe die Plätze 5, 6 und 7.

Wettkämpfer, Kampfrichter und deren Helfer bilden bei dieser Veranstaltung in Bogen eine eingeschworene Gemeinschaft. Sie wurde dank des Einsatzes von etwa 50 Helfern wieder reibungslos abgewickelt. Bei der Siegerehrung im Sportheim begrüßte Vorsitzender Robert Hafner die teilnehmenden Sportler und erwähnte, dass der TSV Bogen diese Veranstaltung nun schon zwölfmal ausgerichtet habe. Er hieß wieder drei Gaststarter aus der Region Linz willkommen. Sein Dank galt der Kampfrichtergemeinschaft unter Leitung von Dieter Meinhard. Gleichzeitig kündigte Hafner seinen Rücktritt im nächsten Jahr an und stellte den vermutlich nächsten Vorsitzenden Willi Lemberger vor. Es sprachen Grußworte der zweite Bürgermeister Helmut Muhr und der Vizepräsident Breitensport im BLV Willi Wahl. Urkunden und Medaillen überreichten Helmut Muhr und der Breitensportwart im BLV Gerhard Schlee.

Niederbayerische Werfer erfolgreich in Österreich

Neuhofen 2017Bild: Die erfolgreichen Teilnehmer aus Niederbayern vom TSV Bogen Leichtathletik und TV Dingolfing: v.l.n.r. Robert Zwickl, Walter Kühndel, Willi Lemberger, Ulrich Richter

Am 24. Juni wurden in Neuhofen / Krems die internationalen offenen  oberösterreichischen Masters der Senioren-Leichtathletik ausgetragen. Der Ausrichterverein Union Neuhofen hatte alles perfekt organisiert und bei hohen Temperaturen fanden heisse Wettkämpfe statt.

Die Niederbayerischen Teilnehmer Zwickl Robert und Lemberger Willi  vom TSV 1883 Bogen Turnen-Leichtathletik und Kühndel Walter vom TV Dingolfing konnten dabei gute Platzierungen erreichen. Walter Kühndel sicherte  sich im Speer- und Diskuswurf sowie  beim Hammerwurf jeweils den 1. Platz. Robert Zwickl erreichte beim Kugelstoßen den 2. Platz,  beim Hammerwurf den 3. Platz. Willi Lemberger wurde im Diskuswurf Zweiter.

Werferteam des TSV Bogen startet gut in die neue Saison

Heiner Rupp erneut Bayerischer Meister im Werferdreikampf, Robert Zwickl und Hermann Schmuck werden Mannschafts-Vizemeister

Bayerische Meisterschaften im Rasenkraftsport 2017Bild (Rupp): Starkes Trio, Robert Zwickl, Heiner Rupp und Hermann Schmuck.

(hr) Die kleine Werfergruppe des TSV Bogen hat sich für die kommende Saison viel vorgenommen. Bei ihrem ersten Start in dieser Saison zeigten die Bogener Athleten Robert Zwickl, Heiner Rupp und Hermann Schmuck, dass sie bereits topfit sind. So konnten sie sich bei den Bayerischen Meisterschaften im Rasenkraftsport auf dem großzügig angelegten Sportgelände des TSV Zuchering in dem hochkarätigen Teilnehmerfeld mit vielen deutschen und europäischen Spitzensportlern gut behaupten und konnten mit zwei Siegen und vier Vizemeistertiteln die Heimreise antreten.

Mannschaft-Rekord in der Altersklasse M40/45

Ideale Bedingungen für 76 Starter – Robert Zwickl und Heiner Rupp jeweils Dritter

Die Sieger(me) Wie im Vorjahr bei idealsten Wetterbedingungen konnten am 24. September 76 bayerische Leichtathletik-Seniorinnen und –Senioren ihre Meister im Wurfmehrkampf im städtischen Stadion in Bogen und auf der Wurfanlage des TSV in der Bogenau küren. Beim Wurfmehrkampf müssen Kugelstoß-, Speer-, Diskus-, Hammer- und Gewichtswurf absolviert werden.

In der Wettkampfklasse M40/M45 erzielte die Mannschaft des SV Zuchering mit 7.616 Punkten einen neuen Bayerischen Rekord. Die Teilnehmer des gastgebenden TSV 1883 Bogen schnitten sehr erfolgreich ab. Heinrich Rupp belegte in der Altersklasse M80 mit 3.067 Punkten den dritten Rang, ebenso  Robert Zwickl in der Altersklasse M55 mit 2.621 Punkten. Hermann Schmuck errang in der gleichen Altersgruppe mit 2.025 Punkten den sechsten Platz. Auch der TV Dingolfing hinterließ bei der Veranstaltung einen guten Eindruck. In der Klasse M60 belegte Wolfgang Kühndel mit 3.033 Punkten den dritten und sein Bruder Wolfgang mit 2.736 Punkten den fünften Rang. Stephan Reich wurde bei M55 mit 2.794 Punkten Zweiter und Viktor Hansen mit  2.466 Punkten Vierter.

Die Ergebnisse finden Sie auf der offiziellen Seite des Bayerischen Leichtathletikverbandes.