Bitte beachten Sie bei Trainings- und Übungsstunden unser Hygienekonzept!

Willkommen auf der Seite der Rasenkraftsportgruppe!

bayerische2016 18Der Rasenkraftsport besteht aus den drei Disziplinen: Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen, sowie dem daraus zusammengesetzten Dreikampf.

Wurf 2Je nach Altersgruppe sind die Geräte unterschiedlich schwer. Die einzelnen Altersgruppen sind in Gewichtsklassen eingeteilt, um auch “leichteren” Leuten die Möglichkeit zu bieten, Rekorde und Meisterschaft zu erringen.

Im Jahr 2005 ist für die Bundesligawertung der Männer eine Relativwertung eingeführt worden. Im Gegensatz zu der üblichen Dreikampfwertung wird dabei die erzielte Dreikampfleistung eines Athleten noch durch sein vor dem Wettkampf festgestelltes Körpergewicht dividiert. Seit 2007 ist beim TSV-Bogen der Rasenkraftsport wieder bei den Senioren in der Erfolgsspur!

Rasenkraftsport ist eine sportliche Ergänzung zu den anderen Wurfdisziplinen. Jedes Jahr werden insgesamt 6 offizielle Wettkämpfe im bayerischen Raum für Senioren durchgeführt. Durch die Mitgliedschaft kann man auch automatisch in dieser Disziplin regional und national an den Start gehen. Sie sind interessiert - nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Von: Willi Wahl

Bayerische Seniorenmeisterschaften Teil zwei, Bogen:
Gabler pulverisiert Hammerwurf-Rekord

Gabler BettinaDa bereits mit dem ersten Teil der Bayerischen Senioren-Einzelmeisterschaften in Herzogenaurach und einer stolzen Teilnehmerschar eine sehr zufriedene Bilanz gezogen werden konnte, blickten die Verantwortlichen nun gespannt auf die Anmeldezahlen für den zweiten Teil der Titelkämpfe, bei denen in Bogen die Wurf- und Stoßdisziplinen im Mittelpunkt standen. Mit gesamt 337 Starts in den unterschiedlichsten Altersklassen und Disziplinen war man seitens des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (BLV) und auch seitens des örtlichen Ausrichters TSV Bogen sehr zufrieden.

Die Wettkampfstätten für Hammer- und Diskuswerfen waren vom Stadion des TSV Bogen zur Wurfanlage Bogenau ausgelagert, ein Umstand, der den meisten Teilnehmern aus vielen vorangegangenen Bayerischen Meisterschaften bestens bekannt war und der Veranstaltung auch sichtlich guttat. So konnten alle vier Wurfdisziplinen problemlos nebeneinander über den ganzen Tag verteilt stattfinden. Der Zeitplan wurde deshalb gut eingehalten und fand auch bei den älteren Seniorinnen und Senioren Anklang.

Neben den zahlreichen Starts, bei dem viele Sportlerinnen und Sportler erst wieder in den Wettkampfmodus kommen mussten, nach teilweise über eineinhalbjähriger Zwangspause wegen der Corona-Pandemie, wurden durchweg ansprechende Leistungen erzielt. Besonders zu erwähnen wären zwei neue bayerische Altersklassenrekorde. So konnte Almut Brömmel (TSV 1860 München) in der Altersklasse W 85 ihren eigenen Kugelstoßrekord um drei Zentimeter auf 5,80 Meter verbessern. Mit einem nahezu perfekten Hammerwurf gelang es Betina Gabler (LG Stadtwerke München), den bisherigen bayerischen Rekord, der in der Altersklasse W 50 bei 44,20 Meter lag, auf gleich 50,63 Meter emporzuschrauben. Dies stellt gleichzeitig eine neue Deutsche Jahresbestleistung in dieser Altersklasse dar, auf die die Athletin zurecht stolz sein kann.

Reibungs- und fast kontaktlos wurden auch die vielen Siegerehrungen zeitnah in kleinsten Blöcken abwechselnd durch den Seniorensportwart Gerhard Schlee und BLV-Vizepräsident Breitensport Willi Wahl durchgeführt, so dass zu keiner Zeit eine größere Gruppe sich am Siegerehrungsplatz im Freien aufhalten musste. Erfreulich war zudem, dass sich das Kampfrichterteam sowohl aus jungen wie auch aus älteren, sehr erfahrenen Kampfrichtern zusammensetzte, die gut aufeinander abgestimmt im Einsatz waren. Willi Wahl bedankte sich am Ende der Veranstaltung ganz besonders bei Ihnen und dem ganzen Team des TSV Bogen rund um Wilhelm Lemberger, die seit über einem Jahrzehnt in Folge schon treuer und leistungsstarker Partner als Ausrichter für den BLV fungieren und die im September erneut den Bayerischen Senioren-Werfer-Fünfkampf ausrichten.