Bitte beachten Sie bei Trainings- und Übungsstunden unser Hygienekonzept!

Willkommen auf der Seite der Rasenkraftsportgruppe!

bayerische2016 18Der Rasenkraftsport besteht aus den drei Disziplinen: Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen, sowie dem daraus zusammengesetzten Dreikampf.

Wurf 2Je nach Altersgruppe sind die Geräte unterschiedlich schwer. Die einzelnen Altersgruppen sind in Gewichtsklassen eingeteilt, um auch “leichteren” Leuten die Möglichkeit zu bieten, Rekorde und Meisterschaft zu erringen.

Im Jahr 2005 ist für die Bundesligawertung der Männer eine Relativwertung eingeführt worden. Im Gegensatz zu der üblichen Dreikampfwertung wird dabei die erzielte Dreikampfleistung eines Athleten noch durch sein vor dem Wettkampf festgestelltes Körpergewicht dividiert. Seit 2007 ist beim TSV-Bogen der Rasenkraftsport wieder bei den Senioren in der Erfolgsspur!

Rasenkraftsport ist eine sportliche Ergänzung zu den anderen Wurfdisziplinen. Jedes Jahr werden insgesamt 6 offizielle Wettkämpfe im bayerischen Raum für Senioren durchgeführt. Durch die Mitgliedschaft kann man auch automatisch in dieser Disziplin regional und national an den Start gehen. Sie sind interessiert - nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Die Internationale Deutsche Meisterschaft der Senioren und Seniorinnen fand am 11. und 12. September 2010 in Ossweil/Ludwigsburg statt.

Bei gutem Herbstwetter und einer sehr hohen Beteiligung von besten Wettkämpfern aus der ganzen Bundesrepublik (waren in allen Seniorenklassen und deren Gewichtsklassen vertreten), waren eine Menge von Bestleistungen erreicht worden.

Da konnte sich unser Teilnehmer vom TSV Bogen Alexander Zängl (gesundheitlich angeschlagen) nur Anschauungsunterricht und viele neue Kontakte zu Sportsfreunden mit nach Hause nehmen! Auch dabei ist eine Einladung zu einem Lehrgang und Wintertraining in Unterhaching für ein Wochenende. Hier können alle Interessierten vom TSV Bogen für die Wurfarten im Rasenkraftsport teilnehmen, dies soll im November 2010 stattfinden! Mit einem 9. Platz unter 11 Teilnehmern und 1849 Punkten blieb Alexander Zängl weit hinter seinen Leistungen, deshalb wird unser aktives Mitglied für das Jahr 2011 eine Erholungspause einlegen und sich gesundheitlich auf Vordermann bringen.

Wir wünschen uns, daß wir für die Zukunft mehr Interesse und aktive Mitglieder in dieser Sportart begrüßen dürfen, denn sie wäre eine optimale Ergänzung zu den Leichtathletik-Disziplinen.