Bitte beachten Sie bei Trainings- und Übungsstunden unser Hygienekonzept!

Willkommen auf der Seite der Rasenkraftsportgruppe!

bayerische2016 18Der Rasenkraftsport besteht aus den drei Disziplinen: Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen, sowie dem daraus zusammengesetzten Dreikampf.

Wurf 2Je nach Altersgruppe sind die Geräte unterschiedlich schwer. Die einzelnen Altersgruppen sind in Gewichtsklassen eingeteilt, um auch “leichteren” Leuten die Möglichkeit zu bieten, Rekorde und Meisterschaft zu erringen.

Im Jahr 2005 ist für die Bundesligawertung der Männer eine Relativwertung eingeführt worden. Im Gegensatz zu der üblichen Dreikampfwertung wird dabei die erzielte Dreikampfleistung eines Athleten noch durch sein vor dem Wettkampf festgestelltes Körpergewicht dividiert. Seit 2007 ist beim TSV-Bogen der Rasenkraftsport wieder bei den Senioren in der Erfolgsspur!

Rasenkraftsport ist eine sportliche Ergänzung zu den anderen Wurfdisziplinen. Jedes Jahr werden insgesamt 6 offizielle Wettkämpfe im bayerischen Raum für Senioren durchgeführt. Durch die Mitgliedschaft kann man auch automatisch in dieser Disziplin regional und national an den Start gehen. Sie sind interessiert - nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Wurfmehrkampf 2011 NeuhofenSenioren des TSV Bogen holen 2 Stockerlplätze beim Wurfmehrkampf in Österreich!

In Neuhofen/Krems-Oberösterreich wurde das 5. Magister-Georg-Glöckner-Gedächtnis-Meeting mit internationaler Besetzung ausgetragen.

Bei herrlichem Wetter und einer sehr schönen Sportanlage, konnten insgesamt 26 Sportler, die Mehrzahl aus den benachbarten Ländern Österreichs (Tschechen, Ungarn, Slowenien und aus Bayern) bei den 1. Wurfmehrkampf-Wettkämpfen in Neuhofen an der Krems teilnehmen.

Siegerehrung Robert ZwicklDie sehr gute Organisation und qualifizierte Kampfrichter, ließen flüssige Wettkämpfe zu. Die erreichten Gesamtpunktzahlen spiegelten eine allgemein gute bis sehr gute Form der Athleten wider!

Robert  Zwickl in der M-50 und Alexander Zängl bei den M-65igern konnten sich in ihren Altersklassen sehr gut durchsetzen und brachten 2 Stockerlplätze mit nach Bogen.

So erreichte Robert Zwickl den 3.Platz mit 2312 Punkten, obwohl er im Speerwurf keinen gültigen Versuch hatte (Ham:36,85m, Kug:10,58m, Dis:29,75m, Spee: o.g.V.).
In seiner Gruppe war Viktor Hansen vom TV Dingolfing mit 3472 Punkten der Überflieger gefolgt vom Österreicher Franz Kastenberger 3146 P., der trotz einer Verletzung im Hammerwurf seinen Wettkampf voll beendete!

Siegerehrung Alexander ZänglAlexander Zängl bei den M65 erreichte zwar mit 3172 Punkten den 1.Platz, war aber nicht im Vollbesitz seiner Gesundheit.

Es bleibt noch zu erwähnen, daß Richard Rzehak Jahrgang 1929 keine Entfernung scheute und von Erlangen bis hierher fuhr, um an dieser Veranstaltung einen guten Wettkampf in der M-80 mit 4041 Punkten erfolgreich zu bestehen.

Ein gemeinsamer fast familiärer Gedankenaustausch nach der Veranstaltung und der Siegerehrung hat bei allen Teilnehmern ein Wiedersehen versprochen!