Bitte beachten Sie bei Trainings- und Übungsstunden unser Hygienekonzept!

Willkommen auf der Seite der Rasenkraftsportgruppe!

bayerische2016 18Der Rasenkraftsport besteht aus den drei Disziplinen: Hammerwerfen, Gewichtwerfen und Steinstoßen, sowie dem daraus zusammengesetzten Dreikampf.

Wurf 2Je nach Altersgruppe sind die Geräte unterschiedlich schwer. Die einzelnen Altersgruppen sind in Gewichtsklassen eingeteilt, um auch “leichteren” Leuten die Möglichkeit zu bieten, Rekorde und Meisterschaft zu erringen.

Im Jahr 2005 ist für die Bundesligawertung der Männer eine Relativwertung eingeführt worden. Im Gegensatz zu der üblichen Dreikampfwertung wird dabei die erzielte Dreikampfleistung eines Athleten noch durch sein vor dem Wettkampf festgestelltes Körpergewicht dividiert. Seit 2007 ist beim TSV-Bogen der Rasenkraftsport wieder bei den Senioren in der Erfolgsspur!

Rasenkraftsport ist eine sportliche Ergänzung zu den anderen Wurfdisziplinen. Jedes Jahr werden insgesamt 6 offizielle Wettkämpfe im bayerischen Raum für Senioren durchgeführt. Durch die Mitgliedschaft kann man auch automatisch in dieser Disziplin regional und national an den Start gehen. Sie sind interessiert - nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Meister in der Kombination aus fünf Wurfdisziplinen gekürt – Zwei neue Altersklassen-Rekorde

Die Sieger mit den VerantwortlichenBild: Die Sieger der Altersklassen zusammen mit 2. Bürgermeister Helmut Muhr (3.v.l.) und Willi Wahl, Robert Hafner sowie Alfred Kotissek (von rechts).

Die aktuellen Ergebnisse finden sie auf der offiziellen BLV-Seite.

(me) Bei idealen Wetterbedingungen für die Leichtathleten kürten am Samstag die bayerische Werferinnen und Werfer ihre Meister im Wurfmehrkampf im Städtischen Stadion in Bogen und auf der Wurfanlage des TSV 1883 Bogen in der Bogenau. Zwar drang die Sonne kaum durch die Wolkendecke, aber es fiel bis zum Abschluss der Wettkämpfe auch kein Regen. Beim Wurfmehrkampf müssen die Einzeldisziplinen Kugelstoß, Speer-, Diskus-, Hammer- und Gewichtswurf absolviert werden. Dabei gelten für die unterschiedlichen Altersgruppen bei den Damen und Herren verschiedene Gewichtsvorgaben für die Sportgeräte. Von den 88 gemeldeten Sportlerinnen und Sportlern traten 77 am Wettkampftag an.

 

In der Wettkampfklasse M55 stellte Viktor Hansen vom TV Dingolfing mit 3915 Punkten eine neue bayerische Bestmarke auf. In der Altersklasse M80/M85 traten zwei Mannschaften an, Sieger wurde die LG Stadtwerke München mit Rudolf Schneider, Heinz Kraus und Günther Wilhelm Urban mit 8483 Punkten, was zugleich als neuer Bayerischer Rekord eingetragen wurde.

 Auch aus der Region nahmen einige Sportler an der Meisterschaft teil. Heiner Rupp (TSV 1883 Bogen) belegte in der Altersklasse M75 den 5. Rang. Bei M55 siegte Viktor Hansen (TV Dingolfing), Robert Zwickl (TSV 1883 Bogen) kam auf den vierten, Wolfgang Kühndel (TV Dingolfing) auf den fünften und Wolfgang Schober (TSV Plattling) auf den sechsten Rang. Hermann Schmuck (TSV 1883 Bogen) wurde in der Klasse M50 Fünfter.

Die Wettkampfteilnehmer und die Kampfrichtergemeinschaft des TSV 1883 Bogen Turnen-Leichtathletik seien nach der neunten Veranstaltung in Bogen inzwischen eine eingeschworene Gemeinschaft, meinte Vorsitzender Robert Hafner bei der Siegerehrung im Sportheim. Neben den Meisterschaftsteilnehmern und Gaststartern aus Österreich und Slowenien begrüßte er besonders Wolfgang Schoeppe, den Präsidenten des Bayerischen Leichtathletikverbandes, der als Aktiver am Wettbewerb teilgenommen hat. Einen besonderen Dank richtete der Vorsitzende an die Mitglieder der Kampfrichtergemeinschaft mit Dieter Meinhard an der Spitze. Sie hätten nicht nur am Wettkampftag ihr Bestes gegeben, bereits im Vorfeld wurden die Sportanlagen und Gerätschaften vorbereitet und im Nachgang müssen diese auch wieder abgebaut werden.

Willi Wahl überbrachte in seiner Funktion als Vizepräsident des Breitensportes die Grüße des BLV. Die hervorragenden Sportanlagen sowie die außergewöhnliche Engagement der TSV-Familie bedeuten jedes Mal eine gute Basis für entsprechende sportliche Leistungen. Er dankte den Aktiven für den fairen Verlauf der Meisterschaft sowie den Ausrichtern für die herzliche Atmosphäre. Ein Dankeschön ging auch den BLV-Breitensport-Wettkampfwart Alfred Kotissek, der mit seinen Fachkenntnissen immer wertvolle Unterstützungsarbeit leiste. Willi Wahl sprach unter großem Beifall der Aktiven noch den Wunsch aus, auch im kommenden Jahr, dann zum zehnten Mal, Gast beim TSV 1883 Bogen Turnen-Leichtathletik sein zu dürfen.

Sein im Vorjahr gegebenes Versprechen, 2015 die sanierten Dusch- und Umkleide-bereiche nutzen zu können, konnte leider aus mehreren Gründen nicht eingehalten werden, bedauerte 2. Bürgermeister Helmut Muhr in seinem Grußwort. Aber im kommenden Jahr könne beim Zehnjährigen das Versprechen sicherlich eingelöst werden. Besonders bedankte sich der Bürgermeister beim TSV 1883 Bogen Turnen-Leichtathletik für die Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaft.

HammerwurfDiskuswurfGewichtwurfKugelstoß